Eine Gruppe von rund 20 Personen, die sich gesucht und gefunden hat - wenn auch der Gruppenname ein wenig geflunkert ist (etliche sind bereits auch schon Ü 50).

Das Angebot ist nur eine logische Konsequenz und eine sinnvolle Ergänzung in der Kolpingsfamilie Westtünnen:

  • Der Nachwuchs der einzelnen Mitglieder ist bereits groß oder steht auf eigenen Füßen
  • Die meisten Mitglieder stehen mitten im Arbeitsprozess
  • Der Wunsch nach Aktivitäten oder Gesprächen, in denen man vom Arbeitsalltag abschalten kann, steht ganz oben an. Und dennoch ist jeder auch für ernsthafte Themen, die jemanden beschäftigen, offen.
  • Ob Besichtigungen, Stadtführungen, Spiel-Abende, Vorträge oder oder... wegen der häufig gleichen Interessenlage sind gemeinsame Vorhaben schnell gefunden und werden umgesetzt.

In den Planungsgesprächen zu Beginn eines Jahres bringt sich jeder ein, Vorschläge werden gemacht, Termine werden dafür gefunden und wenn etwas organisiert werden muss, ist auch dies schnell geregelt.